Home   Guatemala   Vulkan Santiaguito   Projekt San Dionisio    Schwester Ruth    Kaffee    Kaffee Dionisio      Links    Kontakt    Impressum
Das Projekt San Dionisio in Guatemala
Spenden Mit vielen Spenden aus Teugn und aus den Landkreisen Kelheim und Regensburg, dem Institut St. Bonifatius, der Pfarrgemeinde Lorup, Schulen und Einrichtungen, mit dem Erlös von Aktionen und Publikationen konnte 1994 der Kauf einer Kaffeeplantage für notleidende Familien ermöglicht werden. Unterstützung kam immer wieder durch die Berichterstattung in den Medien, in Presse, Rundfunk und Regionalfernsehen. Hilfe zur Weiterhilfe Ein Teil der Kaufsumme wurde als Darlehen gegeben. Mit kleinen, jährlichen Rückzahlungsraten werden dort kleine Sozialprojekte finanziert. So konnten z.B. Rollstühle gekauft und kleine Darlehen zur Existenzgründung gegeben werden. Es wurden Operationen finanziert und Katastrophenhilfen organisiert.
Schwester Ruth Anni Ruth Rohjans aus Lorup ging als junge Frau nach Guatemala, arbeitete dort in vielen Krankenstationen, zuletzt in El Palmar. Sie war unermüdlich im Einsatz für die Entstehung des Projektes San Dionisio und ist zusammen mit den Socios die Hauptverantwortliche. In San Felipe leitet sie eine Krankenstation. Sie können ihre Arbeit unterstützen:
Fest Angestellte: 78 Sonstige Mitarbeiter 225 Kaffee-Ernte: 200 Arbeitsgebiete: Fische, Masthühner, Legehühner, Milchkühe, Mastschweine, Bienen, Hühnerzucht, Feld: Kaffee, Macadamia-Nüsse, Bananen, Bauholz und Brennholz, verschiedene Früchte wie Papayas, Mango, Orangen, Mandarinen, Kokosnüsse